Beste Lagerung für edle Zigarren – der Humidor

Ein Humidor (lat. humidus – feucht) ist ein Behälter, in dem Zigaretten und/oder Zigarren unter günstigen Bedingungen gelagert werden können. Wenn Zigarren einer zu geringen Luftfeuchtigkeit für längere Zeit ausgesetzt sind, werden sie trocken und brüchig und bekommen einen unangenehmen Geschmack. Wenn der Tabak jedoch bei einer zu hohen Luftfeuchtigkeit gelagert wird, kann es zum Verschimmeln des Tabaks bzw. der Zigaretten kommen.

Ein Humidor ist so konzipiert, dass er eine bestimmte Temperatur und Luftfeuchtigkeit konstand halten kann und beste Lagerungsbedingungen für Zigarren schafft. So kann man Zigarren oder Zigaretten sogar über Jahre lagern und sie behalten trotzdem ihr typisches Aroma bei. In der Regel befindet sich das Luftfeuchtigkeits- bzw. Temperaturoptimum bei ca 68–75 % bzw. 18 bis 18–22 C°.

Die konstante Feuchtigkeit im Humidor wird durch gewisse Komponenten geregelt. Zum einen werden Humidore meistens aus Spanischer Zeder gefertigt. Dieses Holz nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf und gibt sie wiederum langsam über einen längeren Zeitraum ab. Außerdem unterstützt dieses Holz die Aromaentwicklung im Tabak und hält Schädlinge wie Milben fern. Des Weiteren kann die Luftfeuchtigkeit durch Schwämme geregelt werden, die ebenfalls nach und nach die Feuchtigkeit abgeben, aber auch zusätzlich noch viel Wasser speichern, das dann über einen langen Zeitraum abgegeben wird.

Ein Humidor misst und regelt Lagertemperatur und -feuchtigkeit für Zigarren

Ein Humidor misst und regelt Lagertemperatur und -feuchtigkeit für Zigarren

Um Fäulnis gar nicht erst entstehen zu lassen, ist eine gleichmäßige Luftzirkulation notwendig, die durch kleine Lüftungsschlitze im Holz gewährleistet wird. Inzwischen wurden Humidore entwickelt, die mit einer hohen Präzision die Feuchtigkeit und Temperatur in der Zigarrenbox messen und nach den Messdaten ein optimales Klima für die Lagerung von Zigarren oder Zigarillos entstehen lassen.

Humidore können verschiedene Formen haben: Sie können sowohl aus einer kleinen Box bestehen für eine geringe Anzahl an Zigarren, Zigarrenfachgeschäfte besitzen jedoch meistens einen Klimaraum, in dem die Zigarren bei optimalen Bedingungen ihr Aroma vollständig entfalten. So können diese Shops eine gute Qualität der Ware garantieren.

Natürlich braucht man für die Lagerung normaler Zigaretten keinen Humidor. Sie können ohne Bedenken bei Raumtemperatur gelagert werden, ohne dass das Aroma Schaden nimmt oder die Zigaretten anfangen zu schimmeln. Für Zigarren höherer Qualität wie zum Beispiel Cohiba ist jedoch ein Humidor zu empfehlen, um die Zigarren lange “frisch” zu halten und sie dann zu einem besonderen Anlass in bestem Zustand zu rauchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *